Videofilm gewinnt Preis

Biesdorf. Die Dokumentation "Von Krementschuk bis Bar" von Dietmar Schürtz belegte beim diesjährigen Festival der Berlin und Brandenburger Filmautoren den ersten Platz. Außerdem wurde er bei dem Festival am 1. März im Kino Toni in Weißensee mit der Medaille des Bundesverbandes Deutscher Film-Autoren "Bester Film des Festivals" ausgezeichnet. Der Hellersdorfer Schürtz lässt in dem Video Zeitzeugen über ihre Arbeit an der Erdgasleitung "Drushba Trasse" von 1975 bis 1979 in der Ukraine erzählen. Er ist zweiter Vorsitzender des Clubs der Film- und Videoamateure Berlin (FiViA), der seinen Clubraum im Theater am Park, Frankenholzer Weg 4, hat. Mehr Informationen unter www.fivia.de.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.