Der Kindergarten "Igelgarten" sammelte Spenden

Angelika Barrach, Leiterin des Kindergartens "Igelgarten" in der Oberfeldstraße sortiert die Spenden. (Foto: hari)

Biesdorf. Kinder, Eltern und Anwohner der Kita "Igelgarten" haben sich an einer Spendenaktion für die Flüchtlingskinder in der Carola-Neher-Straße beteiligt. Die Idee dazu hatten die Eltern.

"Es ist uns ein Herzensanliegen, den Kindern eine Freude zu Weihnachten zu machen", sagt Kita-Leiterin Angelika Barrach. In dem im Sommer 2013 eröffneten Heim im ehemaligen Max-Reinhardt-Gymnasium leben rund 400 Flüchtlinge, darunter auch viele Kinder.

Spendenaktionen zu Weihnachten veranstaltet die Kita "Igelgarten" seit 15 Jahren. Neben Kindern und Kita-Eltern beteiligten sich auch immer Anwohner. Die Spendensammlung lief vom 1. bis 5. Dezember. Am Ende füllten Taschen und Tüten voll mit Kleidung, Spielzeug und auch Kinderbüchern einen ganzen Kellerraum. "Die Bücher helfen bestimmt, dass die Flüchtlingskinder sich schneller mit unserer Sprache vertraut machen können", sagt die Kita-Leiterin.

Die Idee, in diesem Jahr für die Flüchtlinge zu spenden, kam von Kita-Eltern. Ein Elternpaar arbeitet in dem Flüchtlingsheim, der Vater als Hausmeister und die Mutter bei der Kinderbetreuung. Am Ende der Spendenwoche fuhr ein bis unter das Dach gefüllter Kleintransporter die Spenden zum Flüchtlingsheim.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.