Der neue Berliner Senat einigt sich auf Bau der TVO-Schiene

Marzahn-Hellersdorf. Der Bau der Tangentialen Verbindung Ost (TVO) wurde vom neuen rot-rot-grünen Senat in den Koalitionsvertrag aufgenommen. Auch auf die Nahverkehrstangente Schiene hat sich die Koalition festgelegt.

Neu ist, dass die Vorbereitungen für beide Projekte parallel zueinander laufen sollen. Dies hatte der alte schwarz-rote Senat immer abgelehnt. Er legte die Priorität eindeutig auf den Bau der vierspurigen Schnellstraße zwischen Köpenick und Biesdorf. Bei der Straßen-TVO steht dementsprechend die Finanzierung so gut wie fest. Der Bund wird die Kosten, zwischen 80 und 90 Millionen Euro, zu 90 Prozent tragen. „Die Zusage des Bundes gibt es schon“, sagt der CDU-Abgeordnete und frühere Stadtentwicklungsstadtrat von Marzahn-Hellersdorf, Christian Gräff. Das Land Berlin brauche nicht einmal zehn Millionen beisteuern.

Bei der Nahverkehrstangente, die auch Schienen-TVO genannt wird, ist die Finanzierung unklar. Das Land muss die Kosten selbst tragen. Deshalb geht auch der grüne Abgeordnete Stefan Ziller davon aus, dass die Nahverkehrstangente um Jahre später kommt als die Autostraße. „Wenn alles gut läuft, beginnt in dieser Legislaturperiode der erste Spatenstich für die TVO statt und mit der Aufnahme der Planungen für die Nahverkehrstangente“, erklärt er.

Die Schienen-TVO soll die Verkehrsverbindung zwischen Marzahn und dem Berliner Südosten, insbesondere zum Flughafen BER in Schönefeld, verbessern und die Straßen-TVO entlasten. Gleichzeitig will der neue Senat mit der Schienen-TVO eine umweltfreundlichere Lösung für den erwarteten Anstieg des Verkehrs zwischen dem Berliner Norden und Süden schaffen. Die Nahverkehrstangente ist ein Lieblingsprojekt der Bündnisgrünen, hat aber auch viele Befürworter im Bezirk. Sie soll Oranienburg über das Karower Kreuz und Springpfuhl sowie das Grünauer Kreuz mit dem neuen Berliner Flughafen in Schönefeld verbinden. Dafür müsste die Bahn nur ein neues Gleis zwischen Springpfuhl und Grünauer Kreuz verlegen und neue Bahnhöfe bauen. Offen ist, ob der Personenverkehr über das Regionalbahnnetz oder ein ergänzendes S-Bahn-Netz erfolgen soll. hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.