Richtfest in neuer Seniorenresidenz in Biesdorf

Geschäftsführer der Fürsorge im Alter Seniorenresidenzen Dr. Harry Düngel (links), Stadträtin Dagmar Pohle, Hans-Joachim Benner, Geschäftsführer der BK Benner-Knieps GbR, und Architekt Silvio Plaasch (re) beim symbolischen Schlag des letzten Nagels. (Foto: P.R.)
Berlin: Fürsorge im Alter Gruppe |

Biesdorf. Seit dem 17. Juli weht der Richtkranz über der neuen Seniorenresidenz der "Fürsorge im Alter Gruppe" in Biesdorf.

Nachdem im November 2014 der Grundstein für das Gebäude an der Apollofalterallee 37 gelegt wurde, konnte jetzt der nächste Bauabschnitt gefeiert werden. Auf dem 8000 Quadratmeter großen Gelände entsteht ein modernes Haus mit viel Platz für 180 Bewohner. Neben 154 Einzel- und 13 Doppelzimmern hat das neue Haus dann helle Aufenthaltsräume, Dachterrassen und einen großen Garten. Dieser wird wie ein Park angelegt, mit vielen Bäumen und einem Wasserspiel. Ein geschützter Bereich für Menschen mit Demenz sowie das Angebot der Kurzzeitpflege sind ebenfalls geplant.

Geschäftsführer Dr. Harry Düngel freut sich, dass bisher alles nach Plan läuft: „Bereits Anfang nächsten Jahres werden die ersten Bewohner einziehen können. Wir haben bereits zahlreiche Anmeldungen.“

Der Einladung zum Richtfest waren neben Politikern, darunter auch die stellvertretende Bürgermeisterin und Stadträtin für Gesundheit und Soziales, Dagmar Pohle, sowie viele Nachbarn gefolgt.

Anmeldungen für die Seniorenresidenz der "Fürsorge im Alter Gruppe" in Biesdorf sind ab sofort bei Elvira Schulze unter  319 31 93 oder biesdorf@fuersorge-im-alter.de möglich. P.R.

Weitere Informationen gibt es auch im Internet auf www.fuersorge-im-alter.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.