Der Lebendige Adventskalender beginnt in Blankenburg bereits im November

Die Blankenburgerin Simone Hornung koordiniert ehrenamtlich den Lebendigen Adventskalender. (Foto: Bernd Wähner)

Blankenburg. Der Lebendigen Adventskalender Blankenburg ist in diesem Jahr prall gefüllt.

Initiiert hat ihn der Runde Tisch Blankenburg, in dem regelmäßig Vertreter von Vereinen, Einrichtungen, Institutionen und Initiativen aus Blankenburg zusammenkommen. In der Adventszeit öffnen Einrichtungen und Privatpersonen ihre Türen und machen den Blankenburgern entweder ein kreatives Angebot oder überraschen die Zuschauer mit einer Veranstaltung.

Zusammengestellt wurden die Kalendertermine von Simone Hornung. Viele Teilnehmer des Runden Tisches steuern in den nächsten Wochen eigene kleinere und größere Aktionen bei. Es gibt so viele Termine, dass der Blankenburger Adventskalender nicht erst am 1. Dezember, sondern sogar schon im November beginnt. So lädt die evangelische Gemeinde Blankenburg am 27. November um 10 Uhr zum Beispiel zu einem Familiengottesdienst zum ersten Advent in die Dorfkirche auf dem Anger ein. Einen Weihnachtsmann aus Filz kann man indes am 28. November ab 16 Uhr in der Freizeitstätte „Der Blankenburger“ in der Gernroder Straße 6 basteln. Das Stöbereck der Albert-Schweitzer-Stiftung in der Bahnhofstraße 32 veranstaltet am 1. Dezember ab 16 Uhr eine „Gemütliche Weihnachtswerkstatt“. Und am 3. Dezember um 17 Uhr lädt die Familie Bernhard an ihrem Haus in der Mittelstraße 30 zu „Turmbläsermusik und Glühwein“ ein. BW

Einen Überblick über alle Veranstaltungen gibt es auf http://asurl.de/135l.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.