Langweilige Weihnachtskarten?

Wer mag sie wirklich, diese langweiligen 0815-Karten mit "wir wünschen Euch"? Ich selber freue mich über jede Karte, aber am meisten doch über was selbst Gedachtes oder Gemachtes. Und weil es mir Spaß macht, zu reimen, dürfen sich meine Lieben immer öfter über meine Verse amüsieren. Klar, die sind keine Dichtkunst, aber mit Freude gemacht und verschickt. Beispiel als Anregung? Gern doch:

Weihnachtsmeise

Eine kleine Weihnachtsmeise
schick ich auf eine lange Reise:
übers Land zu Euch nach Haus,
sie richtet unsere Wünsche aus.

Singt für Euch ein Weihnachtslied
bevor sie wieder heimwärts fliegt.
Und bitte gebt paar Körner ihr,
zwitschernd dankt sie Euch dafür.


Mit Freunden wird sie weiter reisen,
laut schallen ihre frohen Weisen,
bis hinauf zum Weihnachsmann,
Gern hört er ihre Wünsche an:

Nicht so kalt der Winter werde,
zum Picken öfter weiche Erde
bei Schnee ein volles Futterhaus
damit kommen wir gern aus.
Im Frühling singen wir dann wieder
aus voller Kehle unsre Lieder!

Das ist zu machen, sagt er drauf,
ich trage es den Kindern auf:
sie füttern Euch im Winter gern
mit Samenkorn und Apfelkern.

Frohe Weihnacht solls nun werden,
für alle ringsherum auf Erden.
Weihnachtstern, leucht´ recht hell,
Meislein, komm nach Hause schnell!



Kreative Vorweihnachtsfreuden allen Lesern!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.