Aktivisten pflanzten Obstbäume entlang des Panke-Radwegs

Aktivisten, unter ihnen Abgeordnetenhausmitglied Andreas Otto (Bündnis 90/ Die Grünen, links am Baum) pflanzten an den Karpfenteiche Obstbäume. (Foto: C. Koch)

Blankenburg. "Freiobst" heißt eine Aktion, für die jetzt der Grundstock auf einer Fläche in Blankenburg gelegt wurde. Bei winterlichem Wetter machten sich Mitglieder der Initiative Mundraub, des Umweltschutzverbandes Grüne Liga und des Kreisverbandes Bündnis 90/Die Grünen daran, entlang des Panke-Radwegs Obstbäume zu pflanzen.

Als Standort für die neuen Bäume wählten sie eine der landschaftlich schönsten Gegenden entlang des Radwegs aus: den Bereich der Blankenburger Karpfenteiche. Auf öffentlichem Grund und Boden wurden Kirsch- , Apfel- , Birnen- und Pflaumenbäume unterschiedlicher Sorten gepflanzt. Alle Bäume wurden gespendet. Zu den Spendern gehörten vor allem Privatpersonen, wie Abgeordnetenhausmitglied Andreas Otto, Peter Becker, Heidi Jantsch, Theresa Theune, Petra Hessel, Cordelia Koch und weitere engagierte Bürger. Insgesamt zwölf Bäume setzten die unerschrockenen Grün-Aktivisten trotz eisiger Kälte in den Erdboden. Die Baumspender werden sich auch künftig als Paten um ihre Bäume kümmern, für den Obstbaumschnitt und stets genug Wasser sorgen. Willkommen sind aber auch noch weitere Baumpaten.

Die Aktion "Freiobst" setzt auf das Prinzip des Teilens und Tauschens. Die Baumpaten kümmern sich zwar um ihre Obstbäume: Die Früchte, die an ihnen wachsen, kann aber jeder, der vorbeikommt, nutzen. Sie stehen der Allgemeinheit zur Verfügung. Damit möglichst viele Menschen die Bäume auch finden können, werden sie auf der Homepage www.mundraub.org verzeichnet. Geplant ist, im Frühjahr 2013 eine weitere Pflanzaktion durchzuführen. Darauf machen die Initiatoren mit Aushängen in den Nord-Pankower Ortsteilen aufmerksam: In Geburtshäusern, Kliniken, Schulen, Vereinshäusern und Gaststätten. Willkommen sind Menschen, die Obstbäume spenden, pflanzen und ihr Werden und Wachsen als Paten begleiten möchten.

Weitere Informationen dazu gibt es im Internet unter www.gruene-pankow.de, www.grueneliga-berlin.de und www.mundraub.org.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden