Grundschüler will Hündin ein Jahr lang finanzieren

Der elfjährige Lee will mit seiner Spendenaktion der Hündin Blacky das Leben ein Jahr lang finanzieren. (Foto: BW)

Blankenburg. Er möchte der 16 Jahre alten Hündin Blacky ein Jahr ihres Lebens finanzieren: der elfjährige Lee Pascoe. Dafür hat er eine Spendenaktion initiiert und eine Website eingerichtet.

Blacky lebt seit gut einem halben Jahr im Altenheim für Tiere in der Burgwallstraße 75. Dort landen Hunde, Katzen und exotische Vögel, wenn sie - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr bei ihren bisherigen Besitzern bleiben können. Die Mitarbeiter des Trägervereins kümmern sich ehrenamtlich um die Tiere. Ihre Hoffnung ist es natürlich, dass sich für den einen oder anderen Pensionär Menschen finden, die das Tier bei sich aufnehmen. Rund 300 Tiere versorgten die Vereinsmitglieder allein im vergangenen Jahr. Zwar arbeiten sie alle ehrenamtlich, aber trotzdem wird viel Geld benötigt. Futter ist zu bezahlen. Tierärztliche Behandlungen, Impfungen, Medikamente und anderes mehr sind zu finanzieren. Für den Hundemischlung Blacky belaufen sich die kalkulierten Kosten auf etwa 1140 Euro im Jahr. Mindestens 800 Euro davon möchte Lee Pascoe jetzt mit seiner Spendenaktion sammeln. Der junge Tierfreund besucht die sechste Klasse der freien Montessori-Schule an der Hadlichstraße in Pankow. Diese wird vom Verein Karuna betrieben. In der fünften und sechsten Klasse arbeiten die Kinder dort an einem speziellen Projekt.

"Im vergangenen Jahr drehte ich in meinem Projekt einen kleinen Film gegen Rassismus", sagt Lee. "In diesem Jahr musste ich mir etwas Neues einfallen lassen. Ich überlegte mir, dass ich ein Spendenprojekt organisiere und dokumentiere." Über die Freundin seiner Mutter wurde Lee auf das Altenheim für Tiere in Blankenburg aufmerksam. Er besuchte es und erzählte dem Vereinsvorsitzenden Dirk Bufé von seinem Vorhaben. Recht schnell hatte sich der Schüler mit Blacky angefreundet. Er entschied sich, für den Hund eine Aktion auf die Beine zu stellen.

Mit Unterstützung seines Projektpaten vom Verein Karuna gestaltete Lee eine Internetseite. Auf der stellt er sich und Blacky vor. Und er wirbt um Spenden. Lee sammelt aber nicht nur Geld. Einmal in der Woche kommt er nach dem Unterricht ins Altenheim für Tiere, um sich um Blacky zu kümmern. "Blacky ist sehr zutraulich. Dem Hund tut das richtig gut", berichtet Dirk Bufé.

Lees Projekt soll bis zum 3. Mai laufen. Danach wird es in der Schule eine Präsentation geben. Der Schüler hofft, dass er dann auch wirklich sein Ziel erreicht hat und 800 Euro auf dem Konto für Blacky zusammengekommen sind.

Mehr zur Spendenaktion auf www.spenden-fuer-blacky.jimdo.com, per E-Mail an lee.pascoe@web.de sowie unter 42 80 17 59. Auf der Homepage finden sich auch die Angaben zum Spendenkonto.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden