Jetzt wird für Weihnachten gestrickt

Blankenburg. Pfingsten steht vor der Tür, aber Anita Bernhard denkt schon an Weihnachten. Die Blankenburgerin ist eine der rührigsten Unterstützerinnen der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton".

Jedes Jahr richtet sie in ihrem Haus in der Mittelstraße 30 im Herbst eine Sammelstelle für Geschenkschuhkartons ein. Im vergangenen Jahr wurden wieder knapp 3000 bei ihr abgegeben und an Empfänger in Südosteuropa weitergeleitet. "Ich möchte mich noch mal bei allen Spendern und den vielen fleißigen Helfern herzlich bedanken", sagt Anita Bernhard. Aber nun gilt: Nach der Aktion ist vor der Aktion. Aus ihrer Erfahrung weiß die Blankenburgerin, dass nicht alle Päckchen ganz voll sein werden. Deshalb kam sie mit einigen ihrer Helferinnen auf die Idee, die Lücken mit Mützen, Schals, Handschuhen und Socken auszufüllen. Diese werden von den Frauen selbst gestrickt. Damit genug davon im Herbst vorhanden ist, wird bereits jetzt mit der Handarbeit begonnen. "Wir brauchen aber, damit wir viele Sachen stricken können, viel Wolle oder Wollreste", sagt Anita Bernhard.
Wer ihr damit oder sogar beim Stricken helfen kann, meldet sich unter 474 35 31 oder bringt die Wolle in der Mittelstraße 30 vorbei.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.