Reitverein "Lindenhof" beendet die Arbeiten an der neuen Reithalle

Gila Polzin unterstützt in der Reithalle eine Mutter mit ihrer Tochter beim Therapiereiten. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Reitverein Lindenhof |

Blankenfelde. Der Verein „Lindenhof“ konnte endlich seine Reithalle fertigstellen. Offiziell eingeweiht wurde sie mit einer Namensgebung. Sie heißt jetzt Dieter-Michehl-Halle.

Der vor einigen Jahren verstorbene Namensgeber war viele Jahre in der Pankower Bezirkspolitik aktiv. In der CDU-Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung engagierte er sich für jugend- und sportpolitische Themen. Nebenher unterstützte er engagiert das Werden und Wachsen des Kinder- und Jugendreitvereins "Lindenhof".

Gegründet wurde dieser 1994 von Brunhilde Polzin. Ziel des Vereins ist es, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, die Arbeit in einem landwirtschaftlichen Betrieb kennenzulernen. Natürlich wird in dem Verein auch geritten. Vor einigen Jahren konnte der Verein das Grundstück in der Bahnhofstraße 4 eine Fläche vom Land pachten. Auf diesem sind die Pferde des Vereins untergebracht, und es gibt Reitübungsflächen.

Bereits um die Jahrtausendwende begann der Verein mit der Planung einer Reithalle. In dieser erhalten die jungen Sportler die Möglichkeit, auch in den kalten Jahreszeiten zu trainieren. Weiterhin ermöglicht diese Halle, auch ein therapeutisches Reiten anzubieten. Das Bauvorhaben zog sich lange hin. Es gab mit dem Bezirksamt zahlreiche baurechtliche Fragen zu klären. Außerdem war die Finanzierung der Halle nicht ganz einfach.

Schließlich erklärte sich der Senat bereit, das Projekt im Rahmen seines Sportanlagen-Investitionsprogramms zu unterstützen. Das heißt, der Verein musste zwar einen Teil der Investition in Eigenleistung erbringen, aber er erhielt ein zinsloses Darlehen und zusätzlich noch einen Investitionszuschuss vom Senat. Vor drei Jahren konnte zunächst die Dachkonstruktion aufgebaut werden. Es dauerte dann allerdings seine Zeit, bis der Anbau der Seitenwände durch Spenden gesichert war. „Wir erhielten dafür nicht nur Geld-, sondern auch Sachspenden“, sagt Brunhilde Polzin. „Eltern von Kindern aus unserem Verein schlossen schließlich in Eigenleistung mit Lochblechen die Halle.“

Etwa 50 Kinder und Jugendliche des Vereins kommen inzwischen regelmäßig zum Trainieren. In den anstehenden Sommerferien können aber auch andere Kinder die Reitangebote nutzen. „Wir bieten wieder offene Reitlehrgänge an“, so Polzin. Diese finden in allen sechs Ferienwochen statt. Kinder können für Vormittags-, Nachmittags- oder Ganztagslehrgänge angemeldet werden. BW

Weitere Informationen unter  03305 628 14 49 und auf www.reitverein-lindenhof.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.