Tischtennisspieler des SV Luftfahrt suchen Nachwuchs

Die Tischtennisspieler vom SV Luftfahrt mit Siegfried Andreae (rechts) suchen Nachwuchs. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Sporthalle Fritz-Kühn-Schule |

Bohnsdorf. Die Betriebssportgemeinschaft Interflug war einst ein Verein mit vielen Sparten und mehreren Tausend Mitglieder. Mehrere Abteilungen spielen heute eigenständig im Berliner Sportgeschehen mit.

Einer der kleinsten der Nachfolger sind die Tischtennisspieler von SV Luftfahrt. Dienstagabend wird in der Sporthalle der Fritz-Kühn-Schule, Dahmestraße 45, trainiert. Es sind mehrere Tischtennisplatten aufgebaut. An diesem Abend bleiben die Luftfahrt-Spieler nicht unter sich, sie treten in der 4. Kreisklasse zum Punktspiel gegen den TTC Südost an.

Mannschaftsführer beim SV Luftfahrt ist Siegfried Andreae (63), er ist seit rund 40 Jahren dabei. "Wir sind derzeit 16 Spieler. Nicht alle nehmen am Punktspielbetrieb teil, einige betreiben Tischtennis als Gesundheitssport", erzählt er.

Gern würde Andreae den kleinen Verein vergrößern, auch Mädchen und junge Frauen wären im Turnierbetrieb gern gesehen. Derzeit nehmen nur Herren an den Punktspielen gegen andere Berliner Vereine teil.

Trainiert wird zweimal pro Woche in der Schulturnhalle in der Dahmestraße. Treff ist jeweils um 19 Uhr. Mitmachen können Spieler ab 14 Jahre.

Das Spiel gegen den TTC Südost haben die "Luftfahrer" übrigens haushoch 8:0 gewonnen.

Wer Interesse hat, geht einfach an einem der Trainingsabende hin oder meldet sich bei Mannschaftsführer Siegfried Andreae unter 676 62 63.

Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.