Chillen bei Kolumbus: Schüler planten ruhigen Hofbereich

Fielmann-Niederlassungsleiter Udo Jacob mit Schulleiterin Sylvia Betzing und Schülern beim symbolischen Spatenstich für die "Chill-Ecke". (Foto: Christian Schindler)
Berlin: Kolumbus-Grundschule |

Reinickendorf. Die Kolumbus-Grundschule verfügt ab sofort über eine grüne Chill-Ecke.

Im Gärtnerdeutsch heißt es ganz genau: Zwei Apfelbäume und 33 Solitärgehölze und Sträucher wachsen ab sofort in der "Chill-Ecke" der Kolumbus-Grundschule heran. "Die Schüler haben sich einen ruhigen Bereich auf dem Schulhof gewünscht", sagt Schulleiterin Sylvia Betzing. Dazu haben sie eine etwas abseits gelegene Rasenfläche ausgesucht auf dem Gelände, dessen Bebauung weiter wächst. Neben dem Ursprungsbau und dessen Erweiterungen kommt gerade auch noch ein Modulbau hinzu.

Unterstützt wurde die Schule von dem Projekt "Grün macht Schule". Dessen Mitarbeiter vermittelten den Kontakt zum Optiker-Unternehmen Fielmann, das sich regelmäßig im Umweltschutz engagiert. Der Leiter der Reinickendorfer-Niederlassung, Augenoptikermeister Udo Jacob, übergab die Pflanzen offiziell am 17. April. Sie umgeben die Chill-Ecke mit zwei modernen Sitz-Liege-Bänken, die das Bezirksamt spendierte.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.