Die Mauer als Gartenzaun: Szenische Lesung über den Entenschnabel

Wann? 24.11.2016 19:00 Uhr

Wo? Buchhandlung am Schäfersee, Markstraße 6, 13409 Berlin DE
Illustration aus dem Buch „Entenschnabel - Über das Leben mit der Mauer als Gartenzaun“ (Foto: Ariane Ott)
Berlin: Buchhandlung am Schäfersee |

Reinickendorf. „Entenschnabel – Über das Leben mit der Mauer als Gartenzaun“ lautet der Titel einer Publikation, die ein besonderes Stück Zeitgeschichte erzählt. Eine gleichnamige szenische Lesung steht am 24. November auf dem Programm der Buchhandlung am Schäfersee.

Ein schmaler Streifen Land Brandenburg, der von Glienicke/Nordbahn aus keilförmig entlang der Straße Am Sandkrug nach Reinickendorf hineinragt – das ist der Entenschnabel. Zu Mauerzeiten war dieses Stückchen Erde von massiven Grenzanlagen umgeben, was für manche Bewohner absurde Lebensbedingungen mit sich brachte. Davon erzählt das Buch „Entenschnabel – Über das Leben mit der Mauer als Gartenzaun“, das von Florina Limberg und Sebastian Teutsch zusammengestellt und vom Museum Reinickendorf herausgegeben wurde. In der Publikation kommen vor allem Zeitzeugen zu Wort, ergänzt durch Fundstücke aus Archiven und Privatsammlungen. Wegen der großen Nachfrage erschien 2015 bereits die dritte Auflage.

Am Donnerstag, 24. November, um 19 Uhr lesen Florina Limberg und Sebastian Teutsch aus ihrem Buch, in verteilten Rollen und mit schauspielerischen Einlagen. Sie versetzen die Zuschauer in die Rolle von Besuchern des Entenschnabels – in Zeiten der Mauer. Auf diese Weise erfährt das Publikum allerlei Details über das Leben in diesem schmalen Streifen DDR. Audioeinspielungen, historische Fotos, Interviews und Zitate aus Original-Dokumenten sind in den Abend eingeflochten. Der Eintritt zur Veranstaltung in der Buchhandlung am Schäfersee, Markstraße 6, ist frei. bm

Anmeldung und Infos unter  455 60 72 oder www.kirschendieb-perlensucher.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.