Fledermäuse und Heuschrecken erkunden

In Deutschland wurden bislang 86 Heuschreckenarten nachgewiesen, einige davon leben auf dem Tempelhofer Feld. (Foto: Freilandlabor Britz e. V.)

Britz. Zwei Führungen in Kooperation mit der Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg veranstaltet das Freilandlabor Britz im Britzer Garten, eine weitere führt auf die Tempelhofer Freiheit.

Inga Böttner vom Freilandlabor erkundet auf einem Spaziergang am 5. September mit Erwachsenen und Kindern ab acht Jahren Fledermäuse im Britzer Garten. Spielerisch steigt sie ab 19 Uhr in das Thema ein und vermittelt dabei Wissenswertes rund um Lebensweise und Schutz der nächtlichen Jäger. Dabei stellt sie auch die häufigsten Berliner Arten vor. In der Dämmerung geht es dann mit Bat-Detektor und Taschenlampe auf Beobachtungstour. Treffpunkt der Führung, die bis 21.15 Uhr andauert, ist der Parkeingang Sangerhauser Weg 1. Das Entgelt beträgt 2,50 Euro plus Parkeintritt in den Britzer Garten. Anmeldungen werden bei der VHS am Barbarossaplatz 5 entgegen genommen sowie unter www.berlin.de/vhs.

Am 6. September von 11 bis 13.15 Uhr erkundet Inga Böttner vom Freilandlabor mit Erwachsenen und Kindern ab sechs Jahren Heuschrecken auf den Wiesen des Tempelhofer Feldes. Ausgerüstet mit Becherlupe und Wiesenkescher macht sie sich auf zu einer Heuschrecken-Safari. Im Forscherzelt des Freilandlabors auf dem Tempelhofer Feld nimmt sie die Tiere vorsichtig unter die Lupe und erforscht ihre Lebensweise. Die Tour beginnt am Haupteingang Oder-/Ecke Herrfurthstraße. Anmeldungen bei der VHS Tempelhof-Schöneberg, die Teilnahme kostet 2,50 Euro. Eine weitere Führung des Freilandlabors startet am 7. September um 11 Uhr am Ausstellungspavillon, erreichbar über den Parkeingang Buckower Damm. Beate Schönefeld erläutert die verschiedenen Ausbreitungsmechanismen von Pflanzen. Die Teilnahme kostet 3, ermäßigt 2 Euro plus Parkeintritt.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.