Führungen des Freilandlabors für Erwachsene und Kinder

Die Wasserfledermaus ist eine der Fledermausarten, die im Britzer Garten heimisch sind. (Foto: Freilandlabor Britz)

Britz. Auch in der Urlaubszeit gibt es im Britzer Garten viel zu entdecken, für Groß und Klein. In den nächsten Tagen lädt das Freilandlabor zu drei Führungen und einer Ferienveranstaltung ein.

"Fledermäuse in der Sommernacht" will Inga Böttner in einer Kooperationsveranstaltung des Freilandlabors mit der Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg am 1. August beobachten. Ab 19.45 Uhr bricht sie auf zu einer Entdeckungstour durch den Park.

In der Dämmerung und Nacht will sie mit Erwachsenen und Kindern im Alter ab sieben Jahren Fledermäuse bei der Nahrungssuche an den Teichen beobachten. Ein Bat-Detektor hilft dabei, einen akustischen Eindruck vom Jagdverhalten der Säugetiere zu erhalten. Die häufigsten Berliner Arten werden vorgestellt, ihre Lebensweise und die Möglichkeiten des Schutzes. Die Veranstaltung beginnt am Parkeingang Sangerhauser Weg 1. Das Entgelt beträgt fünf, ermäßigt 2,50 Euro plus Parkeintritt in Höhe von zwei, ermäßigt einem Euro. Anmeldungen bei der VHS unter 902 77 30 00.

In der Reihe "Kunst und Biologie", die das Freilandlabor zusammen mit den staatlichen Museen zu Berlin in der Gemäldegalerie am Kulturforum Potsdamer Platz veranstaltet, dreht sich am 2. August alles um große und kleine Katzen.

Einheimische wie auch exotische Tiere sind in den Werken der Alten Meister vielfältig vertreten. Zumeist fanden sie aus symbolischen Gründen ihre Verwendung. Bei der Führung mit Ursula Müller und Thomas Hoffmann von 11.30 bis 13.30 Uhr soll das Augenmerk auf die Familie der Katzen gerichtet werden. Die Teilnahme kostet zehn Euro plus Museumseintritt.

Vogelliebhaber nimmt Bernd Steinbrecher am 3. August ab 9 Uhr mit auf eine Tour, um die bald in Richtung Süden ziehenden Vögel wie Grasmücke und Nachtigall zu beobachten. Treffpunkt ist der Parkeingang Buckower Damm. Die Führung kostet drei, Ermäßigt zwei Euro plus Parkeintritt. Bei der letzten Ferienveranstaltung des Freilandlabors am 6. August lernen Kinder im Alter ab sieben Jahren in Begleitung ihrer Eltern die uralte Technik des Filzens aus dem Naturmaterial Schafwolle kennen und können dabei einen Schmetterling filzen. Die Veranstaltung findet ab 16 Uhr im Ausstellungspavillon des Freilandlabors statt, der über den Parkeingang Buckower Damm erreichbar ist. Zu entrichten sind der Parkeintritt sowie Materialkosten in Höhe von einem Euro.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.