Neu: Markt in der Gartenarbeitsschule

Britz. Zum ersten Mal veranstaltet die August-Heyn-Gartenarbeitsschule auf ihrem Gelände einen außergewöhnlichen, zweitätigen Weihnachtsmarkt. Er findet am 12. und 13. Dezember statt.

Damit vor allem Schulklassen die Gelegenheit haben, dabei zu sein, findet der Weihnachtsmarkt in der Fritz-Reuter-Allee 121 am Freitag schon in der Zeit von 11 bis 18 Uhr statt.

Die Kinder können Plätzchen verzieren, Stockbrot backen, Lampions basteln und Weihnachtsgeschichten in der Jurte lauschen. Eine Neuköllner Künstlerin wird den Schülern außerdem zeigen, wie Wolle auf einem Spinnrad gesponnen wird. "Einige Klassen haben sich schon bei uns angemeldet. Es sind aber nach wie vor Plätze frei und weitere Klassen willkommen", kündigt die Leiterin der Einrichtung, Gabriele Guttstadt, an.

Auch Familien, Nachbarn und andere Interessierte sind eingeladen, die Stände zu besuchen. Angeboten werden dort unter anderem Kaffee, Kuchen und Leckereien, handgefertigte Keramik- und Filzprodukte, Weihnachtsdekoration, Strickwaren sowie selbst gemachte Konfitüre. Die Erlöse kommen dem Förderverein der August-Heyn-Gartenarbeitsschule zugute.

Am Sonnabend hat der Markt von 14 bis 18 Uhr geöffnet. An beiden Tagen gibt es um 17 Uhr einen Laternenumzug über das Gelände der Gartenarbeitschule.

Anmeldungen von Schulklassen für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt werden entgegengenommen unter 60 25 88 74.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.