Verdächtige stellen sich

Neukölln. Die Täter, die am 14. Oktober am frühen Morgen einen 22-Jährigen in der Nähe des U-Bahnhofs Neukölln geschlagen haben – vermutlich wollten sie ihn berauben –, haben sich nun gestellt. Es handelt sich um einen 16- und einen 14-Jährigen aus Britz und Neukölln. Die Polizei hatte die beiden mit Videoaufnahmen gesucht. Nachdem diese auch im Fernsehen gelaufen waren, forderten die Eltern ihre Söhne auf, sich zu stellen. Also erschienen sie am 5. November auf dem Polizeiabschnitt 55 und gaben an, die Gesuchten zu sein. Weitere Angaben machten sie nicht. Nach der Personalienfeststellung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung konnten sie zunächst wieder nach Hause. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. sus

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.