Berliner Leser-Reporter hackt nach im Skandal in Britz im Park am Buschkrug

Berliner Leser-Reporter hackt nach im Skandal in Britz im Park am Buschkrug. Foto: Sebastian Haße
Am 24. Februar 2017 Titelte der Reporter: Skandal in Britz im Park am Buschkrug. Hintergrund war ein Hackenkreuz. Geschmiert auf ein Holzbalken eines Turngerätes. Tenor des Artikels damals war es, das entfernen zu lassen.

Heute , am 13. Mai 2017, stellt der Reporter erschreckenderweise fest, das das Hackenkreuz noch zu sehen ist.
Und stellt an die Bezirksbürgermeistern Fr. Giffey die Frage: Wann Sie das und die anderen Symbole im Park am Buschkrug endlich entfernen lässt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.