Chanukka-Leuchter vor Brandenburger Tor entzündet

Chanukka-Leuchter vor Brandenburger Tor entzündet . Foto: Sebastian Haße
Anlässlich des jüdischen Lichterfests wurde am Abend vor dem Brandenburger Tor in Berlin Europas größter Chanukka-Leuchter entzündet.

Das erste Licht an dem achtarmigen Leuchter zündete Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) gemeinsam mit Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) und dem israelischen Botschafter, Jeremy Issacharoff, an.

Noch bis zum 20. Dezember wird an jedem Tag mit Einbruch der Dunkelheit eine Kerze mehr an dem achtarmigen Leuchter angezündet.




Hintergrundinformation: Das achttägige jüdische Lichterfest Chanukka erinnert an die Neuweihe des Tempels in Jerusalem im Jahr 165 vor der christlichen Zeitrechnung. Wegen antisemitischer Ausschreitungen herrscht in der Jüdischen Gemeinde derzeit große Besorgnis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.