Warum geht Staatsanwaltschaft nicht Spuren nach? Mörder von Murak Bektas tötete wortlos Im Frühjahr 2012. War es das Werk eines Rechtsradikalen?

Murak Bektas wurde am 5. April 2012 auf offener Straße ermordet.
Auf dem breiten Gehsteig gegenüber des Neuköllner Krankenhauses.

Wurde er aus rassistischen Motiven ermordet?
Seit drei Jahren hört die Öffentlichkeit  immer wieder "wir ermitteln".

Nachher erst mal ZDF gucken, über den Kanaken, der hier vor der Tür abgeknallt wurde und hoffen, dass keiner brauchbare Hinweise zum Täter liefert, so der Wortlaut eines Facebook User, im 2013 auf Facebook, kurz bevor die Polizei den Täter über "Aktenzeichen XY" suchen lässt.

Die "Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak B." hat sich zusammensetzt damit der Mord nicht in Vergessenheit gerät, aufgeklärt und vor allem in Richtung rechts stärker ermittelt wird.


(Anmerkung: Dieser Text basiert auf Recherchen)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.