130 Jugendliche erarbeiteten ein Stück im Schloss Britz

Britz. Das Schloss Britz präsentiert am 24. und 25. August im Kulturstall das deutsch-holländische Musikprojekt "BeVoice" mit Schülern aus Neukölln und Rotterdam. Die Aufführungen bilden den Abschluss einer Projektwoche.

Tänze von platzenden Seifenblasen oder einschlagenden Blitzen, spannungsvolle Musik einer internationalen Band und die Stimmen von etwa 130 Jugendlichen - das ist "BeVoice". In diesem Jahr dreht sich alles um das Thema Spannung. Schüler der Musikschule Paul-Hindemith Neukölln und der Albrecht-Dürer-Oberschule erarbeiten zusammen mit gleichaltrigen Schülern des renommierten Musikgymnasiums Codarts aus Rotterdam unter Anleitung des Holländers und Wahlberliners René M. Broeders ein mitreißendes, modernes Musik- und Tanztheaterstück in einer Projektwoche. Den Abschluss dieser Arbeit bilden die Aufführungen der Schüler mit stimmgewaltigem Chorgesang, Livemusik und beeindruckenden modernen Tanzszenen. Bildungsstadträtin Franziska Giffey (SPD) hat die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen.
Die Premiere des Stücks ist am 24. August im Kulturstall des Schloss Britz um 19.30 Uhr zu sehen. Weitere Vorstellungen gibt es am 25. August um 15 Uhr, 20 Uhr und 22 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von fünf Euro, ermäßigt drei Euro, sind im Vorverkauf im Schloss Britz in Alt-Britz 73 erhältlich sowie unter 60 97 92 30. Weitere Informationen unter www.schlossbritz.de.

Slyvia Baumeister / syri
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden