Britzer Garten und Freilandlabor bieten buntes Programm

Zum Drehorgelfest bekommt "Orgel-Ede" reichlich Gesellschaft anderer Drehorgelspieler. (Foto: Grün Berlin GmbH)

Britz. Freilandlabor und Britzer Garten laden in diesen Spätsommertagen zu Erkundungen in der Natur, Geschichten beim Spaziergang, Erste-Hilfe-Vorführungen von Lebensrettern und Musik ein.

Um "Geheimnisse der Nacht" geht es bei einer Führung am 13. September in Kooperation mit der Volkshochschule Neukölln, zu der Eltern und Kinder ab sieben Jahren eingeladen sind. Auf der Lichterreise von 19 bis 22 Uhr lauschen die Teilnehmer in die Nacht und beobachten nachtaktive Tiere wie Fledermaus, Fuchs und Nachtfalter. Treffpunkt ist der Parkeingang Mohriner Allee. Das Entgelt beträgt 7, ermäßigt 5 Euro plus Parkeintritt. Anmeldungen nimmt die VHS entgegen unter 902 39 24 33. Kinder ab sechs Jahren und ihre Eltern erforschen am 15. September mit Kescher und Becherlupe, was im Teich so alles lebt. Treffpunkt ist um 14 Uhr der Ausstellungspavillon des Freilandlabors. Einen Ausflug zur Vogelwelt am Rudower Dörferblick unternimmt Jürger Herrmann vom Freilandlabor am gleichen Tag früh um 9 Uhr. Treffpunkt ist die Bushaltestelle an der Groß-Ziethener-Chaussee am U-Bahnhof Rudow. Der Eintritt für beide Veranstaltungen beträgt 3, ermäßigt 2 Euro plus Parkeintritt.

Eine ganze andere, reizvolle Variante der Führung durch den Britzer Garten bieten seit September Mitglieder des Förderkreises Freunde des Britzer Gartens e.V. und Mitarbeiter des Projektes - Lesertreff - "Literatur und Gartenidylle"an. Täglich um 10 Uhr laden sie zu Rundgängen mit Geschichten im Britzer Garten ein. Die Idee, literarische Geschichten mit dem Britzer Garten zu verbinden, wurde seit Mai in einem gemeinsamen Projekt umgesetzt. Ab dem Treffpunkt Sangerhauser Weg wird montags "Max und Moritz" und dienstags "Seerunde" erzählt. Eine Story aus dem "Hexengarten für Kids" gibt es mittwochs und "Hexengarten für Erwachsene" freitags ab dem Eingang Mohriner Alle. Treffpunkt für eine Geschichte aus der "Tierrunde" ist donnerstags der Parkeingang Buckower Damm.

Am 14. September von 9 bis 18 Uhr führt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) seinen Bundeswettbewerb der Sanitätsbereitschaften im Britzer Garten durch. 24 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet erproben ihre Kenntnisse in Erster Hilfe an mehreren täuschend echt wirkenden Unfallszenarien. Besucher können hautnah erleben, wie im Ernstfall die Lebensretter vorgehen. Zu einem Drehorgelfestival im Alt-Berliner Stil mit Drehorgelkonzerten rund um den See lädt der Britzer Garten am 15. September von 12 bis 18 Uhr ein. Die drei letztgenannten Veranstaltungen sind kostenfrei, es muss nur der Parkeintritt in Höhe von 3, ermäßigt 1,50 Euro, entrichtet werden.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.