Junge stürzt ins Gleisbett

Britz. Ziemlich großes Glück hatte am Vormittag des 7. Januar ein 13-Jähriger, als er im U-Bahnhof Parchimer Allee nur leichte Verletzungen beim Sturz ins Gleisbett davon trug. Gegen 10 Uhr hatte der Junge versucht, sich durch einen Sprung an eine U-Bahn zu hängen. Er konnte sich allerdings nicht festhalten und stürzte schließlich hinter den aus dem Bahnhof fahrenden Zug. Dabei zog er sich eine blutende Kopfplatzwunde zu und kam vorsorglich zur Beobachtung in eine Klinik. Die Eltern des Jungen wurden von Polizeibeamten benachrichtigt.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.