Kreatives Programm im Britzer Garten

Britz. Eine Ausstellung mit Vortrag über heimische Fische, Musik und Literatur und eine Sommerferien-Veranstaltungsreihe für Familien bieten Freilandlabor und Grün Berlin im Britzer Garten an.

Karpfen, Schlei und Hecht sind Fischarten, die im See des Britzer Gartens vorkommen. Das Freilandlabor Britz stellt das Leben der Fische und einzelne heimische Arten am 30. Juni von 11 bis 16 Uhr mit einer kleinen Ausstellung vor. Auf dem Programm steht um 13 Uhr ein Vortrag im Ausstellungspavillon. 15 Uhr beginnt ab dort eine Familientour "Fische und Krebse im See". Außerdem gibt es ein Angelspiel. Die Schuppen eines Hechts aus Holz dürfen bunt angemalt werden. Das Entgelt beträgt drei, ermäßigt zwei Euro (Kinder sind frei), plus Parkeintritt.Am verwunschenen Irissee erwartet die Besucher am 29. Juni 16 Uhr ein keltisches Volksmärchen, das von Akkordeonklängen begleitet wird. In der Reihe "Musik und Liter(N)atur am Irissee" wird eine der berühmtesten walisischen Legenden "Llyn y Fan Fach - Die Frau aus dem See" erzählt. Kerstin Otto erzählt, Esther Buser spielt Akkordeon.

In der Sommerferienreihe des Freilandlabors geht es am 3. Juli ab 16 Uhr kreativ zu. Erwachsene und Kinder ab sieben Jahren suchen auf der Wiese nach Gräsern und Kräutern, mit denen sie Karten verzieren. Treffpunkt ist der Ausstellungspavillon. Zu zahlen sind ein Euro für Material sowie Parkeintritt.


Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.