Blumenschau "Dahlienfeuer" bis zum Frostbeginn im Britzer Garten

Parkleiterin Gabriele Kleuvers findet das Farbspiel der Alpenpauline interessant. (Foto: Sylvia Baumeister)

Britz. Auf 2200 Quadratmetern Fläche präsentiert der Britzer Garten bis zum ersten Frost im Oktober rund 300 Sorten der farbenprächtigen Dahlie. Bis 2. Oktober können Besucher die Schönste unter ihnen per Stimmzettel auswählen.

Zunehmender Beliebtheit erfreut sich die Sonderschau "Dahlienfeuer" bei den Besuchern des Britzer Garten. In etwa 10 000 Exemplaren ist die Königin des Spätsommers am Eingang Massiner Weg zu sehen. Die abwechslungsreichen Blütenformen mit ihren prächtigen Farben erinnern an die Gewänder der Indio-Frauen. Sie reichen von verschiedenen Rot-, Pink- und Gelbtönen bis hin zu Weiß und dunklem Purpur. Abwechslungsreich sind auch die Blütenformen der vor 200 Jahren durch Alexander von Humboldt aus Mexiko importierten Blumenart, darunter Kaktus-, Schmuck und Balldahlien. Einige der wenigen noch erhaltenen Wildformen sind ebenfalls im Britzer Garten zu sehen.

Unter den guten klimatischen Bedingungen sind die Dahlien in dieser neunten Schau bereits etwa zwei Wochen früher dran, als sonst. "Dahlien erblühen fast alle gleichzeitig und über einen viel längeren Zeitraum, als Frühblüher", erzählt Parkleiterin Gabriele Kleuvers. Die prächtigen Blumen erfordern aber auch viel Pflege. An sechs Tagen in der Woche sind ein bis zwei Gärtner allein für das Beschneiden und Hochbinden der Dahlien im Einsatz. Besonders beliebt sind in diesem Jahr zweifarbige Sorten, wie die rot-weiße Checkers, die Little Tiger oder die neu hinzugekommene purpur-weiße Alpenpauline. Alle Sorten auf den Beeten sind mit Schildern gekennzeichnet.

Wer mehr über Herkunft, Kultur, Wuchs und Pflege der Spätsommerblumen erfahren möchte, kann sich an den Schautafeln entlang der Kastanienallee informieren. Zur Wahl der Dahlienkönigin 2014 ruft wieder der Förderkreis "Freunde des Britzer Gartens" auf. Besucher können bis zum 2. Oktober ihre schönste Dahlie des Jahres wählen, Stimmzettel sind an den Kassen erhältlich. Als Preise winken unter anderem fünf Mal je eine Jahreskarte für den Britzer Garten sowie Restaurant-Gutscheine. Bis Mitte Oktober bleibt die letzte große Blütenpracht des Sommers voraussichtlich erhalten, das Ende der Schau bestimmt der erste Frost.

Der Britzer Garten ist täglich von 9 bis 20 Uhr, ab Oktober bis 18 Uhr, geöffnet. Die Dahlienschau ist über den Parkeingang Massiner Weg erreichbar. Der Eintritt beträgt 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro.

Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.