Mobiles Bürgeramt in Alt-Buckow eröffnet

Bürgermeisterin Franziska Giffey und Thomas Blesing, Stadtrat für Bürgerdienste, vor dem neuen Bürgeramt, das jeden Mittwoch von 8 bis 12 Uhr geöffnet hat. (Foto: Schilp)
Berlin: Mobiles Bürgeramt Buckow |

Buckow. Buckower müssen nicht mehr weite Wege machen, wenn sie ihren Ausweis verlängern wollen. Am Mittwoch, 10. Januar, wurde das mobile Bürgeramt in dem Häuschen an der Straße Alt-Buckow 16 seiner Bestimmung übergeben.

Jeden Mittwoch von 8 bis 12 Uhr ist geöffnet. Dann kann hier (fast) alles wie in einem ganz normalen Bürgeramt erledigt werden. Einige wenige Ausnahmen gibt es: „Nicht möglich ist es, vorläufige Dokumente auszustellen und Autoabmeldungen entgegenzunehmen. Außerdem kann nicht bar bezahlt werden“, sagt Stadtrat Thomas Blesing (SPD), der für Bürgerdienste zuständig ist.

Alle, die ein Anliegen haben, sollten einen Termin unter der Bürgertelefonnummer  115 vereinbaren und mitteilen, dass sie die neue Buckower Einrichtung besuchen möchten. Ausnahmsweise könnten Bürger zur Terminabsprache auch direkt vorbeikommen, so Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD).

Das Haus, in dem das mobile Amt untergebracht ist, gehört dem Bezirk und stand in den vergangenen Jahren leer. Es ist barrierefrei, so dass auch Menschen mit Rollator, Rollstuhl oder Kinderwagen ohne Probleme eintreten können.

Wartezeiten wird es aber nach wie vor geben; derzeit sind nahezu alle Berliner Bürgerämter stark überlastet. Bürgermeisterin Giffey hofft, dass die Situation sich allmählich verbessert. „Wir stellen neues Personal ein und werden auch unsere Auszubildenden verstärkt in den Bürgerämtern beschäftigen.“ sus
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.