Spinnen-Tour und Kürbisfest

Zum Kürbisfest im Britzer Garten am 21. September kann man auch ungewöhnliche Kürbissorten kaufen. (Foto: Grün Berlin GmbH)

Britz. Der Herbst ist da, die Kürbiszeit beginnt. Der Britzer Garten feiert diese Zeit am 21. September mit dem zur Tradition gewordenen Kürbisfest. Eine Erkundungstour von Spinnen und ihren Netzen bietet das Freilandlabor am 20. September an.

Alles dreht sich am 21. September von 12 bis 18 Uhr um den Kürbis, die wohl größte Beere der Welt. Mit einem möglichen Gewicht von bis zu 821 Kilogramm hat der Kürbis nicht viel gemein mit Blau- und Erdbeeren, aber dennoch: Botanisch gesehen handelt es sich auch bei ihm um eine Beerenfrucht. Neben einer Ausstellung mit über 250 Sorten gibt es am Festplatz am See einen Spezialitätenmarkt. Viel Musik und zahlreiche Attraktionen für Jung und Alt erwarten die Besucher. Auch das Freilandlabor Britz ist mit von der Partie. Es bietet Informationen rund um die Herbstfrucht. Unter anderem lädt es Besucher zur Teilnahme am Kürbisschnitzen und Basteln von Kürbisgestecken ein. Die Rock’n’Roll Coverband "The Cool Cats" sorgt auf dem Fest für musikalische Unterhaltung. Der Festplatz am See ist erreichbar über den Parkeingang Mohriner Allee. Der Parkeintritt beträgt 3, ermäßigt 1,50 Euro.

Bereits einen Tag zuvor, am 20. September, unternimmt Dr. Friedrich-Karl Schembecker in einer Kooperationsveranstaltung mit der Volkshochschule (VHS) Tempelhof-Schöneberg eine Tour durch den Britzer Garten. Gemeinsam mit Erwachsenen und Kindern ab sechs Jahren macht er sich von 11 bis 13.15 Uhr auf die Suche nach Spinnen und ihren kunstvollen, verschiedenen Netztypen. Die Spinnen, die im Britzer Garten leben, werden genauer unter die Lupe genommen und ihre Lebensweise spielerisch erforscht.

Die Tour beginnt am Parkeingang Sangerhauser Weg 1 und kostet 2,50 Euro plus Parkeintritt. Anmeldungen bei der VHS am Barbarossaplatz 5 in Schöneberg sowie unter www.berlin.de/vhs.

Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.