Concordia vor schwerer Saison

Britz. Bloß nicht wieder so eine Zittersaison wie zuletzt – so lautet die Devise von Concordia Britz vor der am Wochenende startenden neuen Spielzeit in der Landesliga. Kein leichtes Unterfangen, denn Trainer Martin Klink musste in der Sommerpause den Verlust von neun Spielern verschmerzen, darunter verabschiedeten sich Stammkräfte wie Pötschke, Pandura und Ploch. Neu zum Team stießen Zachow (Rückkehrer vom FC Viktoria 89 II) und Behrend, der aus der eigenen Jugend aufrückte. Zum Auftakt tritt der VfB bei Berolina Mitte an, das ebenfalls einige Leistungsträger verlor. Beginn ist um 14.15 Uhr auf dem Sportplatz Kleine Hamburger Straße.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.