Herbert Töpfer gestorben

Britz. Der ehemalige Vizevorsitzende des Berliner Radsportverbandes und Vorsitzende der RV Möwe Britz, Herbert Toepfer, ist am 6. September nach kurzer Krankheit verstorben. Der Neuköllner war schon als Jugendlicher aktiver Radsportler. 1952 erreichte er den sechsten Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Speyer. Weitere Rennen und Siege folgten. Er wurde Berliner Vizemeister im Sprint und Berliner Meister im ersten Schritt. Nach dem Ende seiner aktiven Karriere engagierte sich Herbert Toepfer weiter für den Berliner Radsport.

Er aktivierte den RV Möwe Britz, dessen erster Vorsitzender er viele Jahre war, veranstaltete zahlreiche Straßenradrennen und wurde 1994 Vize-Vorsitzender des Berliner Radsportverbandes. Im Bund deutscher Radfahrer übernahm er ebenfalls Aufgaben im Präsidium. KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.