Zwei Tickets für Rio: Schwimmerinnen der SG Neukölln sind bei Olympia dabei

Leonie Kullmann (links) und Lisa Graf von der SG Neukölln freuen sich auf ihre Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio. (Foto: SG Neukölln)

Neukölln. Lisa Graf und Leonie Kullmann vom Perspektivteam „Zeit für Rio“ der Schwimm-Gemeinschaft (SG) Neukölln gehören zum 27-köpfigen Team des Deutschen Schwimm-Verbandes, das bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ab 5. August an den Start gehen wird.

Die beiden Schwimmerinnen vom Perspektivteam „Zeit für Rio“ sind zum ersten Mal bei dem begehrten Sportevent dabei. Vor ihnen ist dies zehn Sportlern der Schwimmgemeinschaft (SG) Neukölln gelungen.

Lisa Graf hat sich über 200 Meter Rücken qualifiziert, wo sie bei den Deutschen Meisterschaften Anfang Mai in 2:08,98 Minuten erstmals nationale Titelträgerin wurde. Mit dieser Zeit liegt sie in der Weltrangliste auf Platz 19. Nachdem sie im letzten Jahr bei den Weltmeisterschaften in Kasan (Russland) mit einem neunten Platz knapp das Finale verpasst hatte, könnte es diesmal mit einer Teilnahme am Endlauf klappen.

Leonie Kullmann ist mit 16 Jahren die jüngste Teilnehmerin der deutschen Mannschaft. Sie wird in der vier Mal 200 Meter Freistil-Staffel an den Start gehen und hatte sich mit einer Zeit von 1:58,62 Minuten als drittschnellste deutsche Schwimmerin qualifiziert. Sie war die einzige Kandidatin, die beim zweiten Nominierungswettkampf German Open ihre Zeit von den Deutschen Meisterschaften noch steigern konnte.

Die beiden Schwimmerinnen der SG Neukölln reisen am 6. August mit der deutschen Mannschaft ins Olympische Dorf nach Rio De Janeiro. Der bisher aussichtsreiche Robin Backhaus von der SG Neukölln verfehlte knapp die Qualifikation für die Olympischen Spiele. Weitere Infos unter www.sg-neukoelln.de. SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.