Arbeiten an der Wiltbergstraße gehen endlich weiter

Hinter der S-Bahnbrücke soll es mit den Bauarbeiten auf der Wiltbergstraße weitergehen. (Foto: Bernd Wähner)

Buch. Der Neubau der Wiltbergstraße wird dieser Tage mit dem nächsten Bauabschnitt fortgesetzt.

Vor zehn Jahren hatte das Bezirksamt bereits den Ausbau dieser zentralen Straße in Buch beschlossen. Weil lange Zeit kein Geld zur Verfügung stand, wurde der Baubeginn immer wieder verschoben. Dann stellte der Senat 2014 endlich die nötigen knapp sieben Millionen Euro aus dem Förderprogramm Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) zur Verfügung. Weil es sich um eine sehr große Summe handelt, sind die Arbeiten europaweit ausgeschrieben worden.

In den zurückliegenden zwei Jahren ist in einem ersten Bauabschnitt zunächst der Bereich von Am Sandhaus bis zum Bahnhofsvorplatz neugebaut worden. Die Arbeiten sind fast fertig. Und eigentlich sollten die Arbeiten am zweiten Abschnitt bereits in vollem Gange sein. Weil es dort aber zu Verzögerungen kam, entschied sich das Bezirksamt, die ursprünglich geplanten Bauabschnitte zwei und drei zusammenzufassen. Damit sollen die „bauzeitlichen Verzögerungen wieder aufgeholt werden“, heißt es aus dem Straßen- und Grünflächenamt.

Der neue Bauabschnitt befindet sich östlich der S-Bahn von der Zufahrt zum P&R-Parkplatz bis zum Kreuzungsbereich Wiltbergstraße, Karower Chaussee, Lindenberger Weg und Karower Straße. Der Autoverkehr wird während der Bauzeit umgeleitet.

Bis Ende April werden zunächst Provisorien im Bereich des nächsten Bauabschnitts hergestellt, die während der Bauzeit zu nutzen sind. Danach soll es mit dem Neubau der Straße richtig losgehen. Näheres ist auf http://asurl.de/13ah zu erfahren. BW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.