Ende Oktober soll der Zugang wieder geöffnet werden

So wie auf diesem historischen Foto soll das Portal wieder hergerichtet werden. (Foto: BW)

Buch. Das Portal zum Schlosspark Alt-Buch ist zurzeit komplett verhüllt. Das unter Denkmalschutz stehende Bauwerk lässt der Bezirk nach historischem Vorbild sanieren.

Des Weiteren werden die an das Portal anschließenden Mauern und Zäune erneuert. Teile, die vom einstigen Portal inzwischen fehlen, werden ersetzt. Außerdem soll der Vorplatz einen neuen Belag erhalten. Vorgesehen ist in diesem Zusammenhang, dass die beiden Bäume, die es ursprünglich mal zu beiden Seiten des Eingangs gab, neu gepflanzt werden.

Im Park selbst wird der Weg, der vom Tor abgeht, in Ordnung gebracht. Entlang dieses Weges werden auch die Grünflächen erneuert. Unter anderem sollen Gehölze gepflanzt werden.

Neben den Bauarbeiten im Bereich des Portals finden in der Grünanlage selbst weitere Arbeiten statt. Das Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt setzt dort seine vor einiger Zeit begonnene Erneuerung von Wegen und Einfriedungen fort.

Vorgesehen ist, dass die Arbeiten am Portal Ende Oktober beendet sind. Gerechnet wird mit Baukosten in Höhe von 250 000 Euro. Finanziert werden die Arbeiten mit Mitteln aus dem Förderprogramm Stadtumbau Ost sowie aus dem Pankower Bezirkshaushalt.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.