Förderverein informiert über Turmbau-Projekt in Buch

Wann? 27.04.2016 18:00 Uhr

Wo? Künstlerhof Buch, Alt-Buch 45, 13125 Berlin DE
Der Schlosskirche in Buch fehlt ihr historischer Turm. Bald soll sie einen neuen bekommen. Die Baugenehmigung liegt bereits vor. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Künstlerhof Buch |

Buch. Wie ist der aktuelle Stand beim Wiederaufbau des Turmaufsatzes der barocken Schlosskirche? Um diese Frage geht es beim nächsten Bucher Bürgerforum am 27. April um 18 Uhr in der Festscheune auf dem Stadtgut an der Straße Alt-Buch.

Eine Vertreterin des Architektenbüros Redlich wird unter anderem erläutern, wie das Aufbauprojekt zur Wiederherstellung des historischen Bucher Ortskerns beitragen wird. Weiterhin erhalten die Gäste Informationen zur Baugeschichte der Kirche und zum Stand der Planungen für den Wiederaufbau des Turmes. Natürlich wird sich auch der Förderverein vorstellen, der sich seit Jahren für dieses Vorhaben engagiert. Die Pfarrerin der evangelischen Gemeinde Buch Cornelia Reuter berichtet indes über das Projekt „Glockenguss und Glockenweihe“. Schließlich hofft der Förderverein, dass die Stiftung Sparkasse Berlin an diesem Abend einen symbolischen Scheck zugunsten des Wiederaufbaus des Turmes übergeben wird.

Der Förderverein kann indes auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Sein wichtigstes Projekt war die Fertigstellung eines Bauteil-Spenden-Katalogs. Dieser umfasst insgesamt 380 Bauteile des Turmaufsatzes im Gesamtwert von 530.000 Euro. Für jedes Bauteil können Bürger und Unternehmen Patenschaften übernehmen. Der Katalog wurde auf www.schlosskirche-berlin-buch.de/bauteile veröffentlicht. Bisher sind von Spendern 23 Bauteile für 62.000 Euro reserviert worden.

Im zurückliegenden Jahr konnten durch den Förderverein außerdem knapp 80.000 Euro an Spenden sowie etwas mehr als 5000 Euro an Mitgliedsbeiträgen eingenommen werden. Die Spenden flossen unter anderem bei Benefizveranstaltungen. Davon organisierte der Verein 2015 immerhin 16. Auch die Mitgliederzahl stieg weiter an. 21 neue Mitglieder konnte man vergangenes Jahr begrüßen.

Leider gibt es bis dato noch keine verbindlichen Finanzierungszusagen von öffentlichen Behörden zur Unterstützung des Turmbauprojektes – weder vom Bezirk noch vom Senat oder Bund. Trotzdem prüfen Förderverein und Gemeinde in Abstimmung mit dem Architektenbüro Redlich, mit welchen Maßnahmen nunmehr der Bau von Teilen des Turmaufsatzes begonnen werden könnte.

Der Guss von zwei neuen Bronzeglocken für den Kirchturm ist von der Gemeinde indes in die Wege geleitet. Er wird voraussichtlich im Sommer stattfinden, sodass im Herbst mit der Glockenweihe zu rechnen ist. BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.