Im Oktober soll die Sanierung des Bucher Schlossparks weitergehen

Das Tor zum Bucher Schlosspark ist 2014/2015 saniert worden. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Schlosspark Buch |

Buch. Der Bucher Schlosspark wird ab Herbst weiter saniert. Über die genauen Vorhaben informierte Leane Benjamin, die zuständige Bauleiterin des Straßen- und Grünflächenamtes, gemeinsam mit Landschaftsarchitektin Brigitte Gehrke auf dem Bucher Bürgerforum.

Für die anstehenden Arbeiten stehen rund 460.000 Euro zur Verfügung. Diese werden aus dem Förderprogramm Stadtumbau Ost bereitgestellt.

In einem ersten Bauabschnitt vor zwei Jahren konnten bereits das historische Schlossportal und umliegende Bereiche restauriert werden. Im Oktober soll nun ein zweiter Bauabschnitt beginnen. Die Grünfläche im Bereich zur Straße Alt-Buch soll wieder als Terrasse gestaltet werden. Weiterhin sollen die historische Treppe und der Aussichtshügel wieder hergestellt werden. Die Sichtachse zur Schlosskirche wird freigelegt, was mit Baumfällungen verbunden ist. Vervollständigt wird auch die Kastanienallee.

Außerdem wird es Änderungen in der Wegeführung geben. Der bisherige Trampelpfad vom S-Bahnhof Buch durch den Park Richtung Straße Alt-Buch wird verschwinden. Ob es gelingen wird, dass die bisherigen Nutzer dieses Weges nicht mehr diese Abkürzung laufen werden, daran gab es beim Bürgerforum allerdings erhebliche Zweifel.

Die geplante Gestaltung des Parkeingangs von der Wiltbergstraße aus wird allerdings erst in einem der nächsten Bauabschnitte der Parksanierung in Angriff genommen. Zunächst müssen die laufenden Straßenbauarbeiten auf der Wiltbergstraße abgeschlossen sein.

Als Grundlage für die Arbeiten im Schlosspark wird das 1994 erstellte Parkpflegewerk verwendet. Weiterhin werden Pläne von 1805 sowie 1763 für die denkmalgerechte Sanierung herangezogen. Denn der Schlosspark ist immerhin ein eingetragenes Gartendenkmal. BW

Weitere Informationen gibt es auf http://asurl.de/13gl und bucher-buergerverein.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.