Leer stehende Kita reaktiviert: Eltern können jetzt ihre Kinder anmelden

Das einstige DDR-Kitagebäude ist umgebaut. Nach und nach geht es jetzt in Betrieb. (Foto: Bernd Wähner)

Buch. Die neue Kindertagesstätte des Kulturvereins Prenzlauer Berg in Buch geht nach und nach in Betrieb. Ab sofort können dort Eltern ihre Kinder anmelden.

Die neue Kita entstand im lange Zeit leer stehenden Gebäude in der Karower Chaussee 169b. Dort wurden in den zurückliegenden zwei Jahren die Voraussetzungen für die Betreuung von 70 Kindern geschaffen. Das zweistöckige Gebäude war bis zum 31. Dezember 2005 schon einmal eine Kita und wurde mangels Bedarf geschlossen.

Doch inzwischen sieht die Situation völlig anderes aus. Weil die Anzahl der Kinder in Buch und Karow stetig zunimmt, entschied sich das Bezirksamt, den Standort zu reaktivieren. 2011 wurde ein Interessenbekundungsverfahren gestartet. Den Zuschlag erhielt der Kulturverein Prenzlauer Berg, der bereits Kitas in Prenzlauer Berg und Wedding betreibt.

Die Sanierungsarbeiten waren für den Kita-Träger eine Herausforderung. Das Gebäude war kein DDR-Typenbau. Hier konnten die Architekten zu DDR-Zeiten einmal experimentieren. Weil das Bauwerk städtebaulich etwas Besonders ist, musste bei den Bauarbeiten sehr behutsam und in Abstimmung mit dem Pankower Bauamt vorgegangen werden. Zur Kita gehört ein 3200 Quadratmeter großer Garten. Noch werde an dessen Gestaltung allerdings gearbeitet, sagt Barbara Schwarz vom Kulturverein.

Im Zuge der Bauarbeiten ist das Gebäude komplett entkernt worden. Vier Gruppenräume entstanden, und auch das Untergeschoss wurde ausgebaut. In die Bauarbeiten flossen vor allem Mittel aus dem Förderprogramm „Stadtumbau Ost“ sowie Eigenmittel des Kulturvereins. BW

Eltern, die Interesse an einem Platz in der neuen Bucher Kita haben, melden sich per E-Mail an kitabuch@kvpb.de oder im Sekretariat des Kulturvereins unter  44 67 77 30.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.