Rundkurs mit Lümmelbalken: Ein neuer Spielplatz für Jugendliche ist eröffnet

Dieser neugestaltete Spielplatz mit überdachter Sitzecke und Skater-Parcours konnte jetzt in Buch eröffnet werden. (Foto: Bernd Wähner)

An der Theodor-Brugsch-Straße 50 ist der neu gestaltete Jugendspielplatz eröffnet worden.

Über drei Jahre war der alte Spielplatz, auf dem sich ein Asphalthügel zum Skaten befand, wegen großer Risse im Boden gesperrt. Im Sommer 2016 wurden die älteren Kinder und Jugendlichen nach ihren Wünschen für eine Neugestaltung befragt.

Als in Planungswerkstätten deutlich wurde, dass die Hügelanlage nicht wiederhergestellt werden kann, wurde die Idee zu einem geschwungenen Rundkurs für Inliner, Skater und Roller entwickelt. Dieser Parcours über zwei kleinere Hügel konnte in den zurückliegenden Monaten gebaut werden.

Außerdem konnten weitere Wünsche der Jugendlichen umgesetzt werden, wie etwa der Bau von Trampolinen, die Anlage eines Spielfeldes für Streetball und Fußball, eine anspruchsvolle Kletteranlage sowie eine große Himmelsschaukel. Weiterhin gibt es sogenannte Lümmelbalken zum Abhängen, eine Sitzecke und ein Sonnendach.

Die Arbeiten an der Spielfläche begannen im Herbst 2016 und dauerten etwa ein Jahr. Die Baukosten von etwa 280 000 Euro wurden aus Mitteln des Programms Stadtumbau Ost finanziert. Kleinere Kinder können übrigens direkt nebenan den Ameisenspielplatz nutzen. Dieser wurde nach vollständiger Umgestaltung bereits 2015 eröffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.