Forscher öffnen in der „Langen Nacht der Wissenschaften“ ihre Labortüren

Berlin: Campus Buch |

Buch. Zur „Langen Nacht der Wissenschaften 2017“ haben Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf dem Campus Berlin-Buch sowie Kliniken im Ortsteil zahlreiche Veranstaltungen und Laborbesuche organisiert.

Die Labore, Kliniken und Biotec-Unternehmen, die sich daran beteiligen, haben am 24. Juni von 16 bis 23 Uhr geöffnet. Der zentrale Informationspunkt auf dem Campus, an dem Interessierte mehr über die einzelnen Veranstaltungen erfahren, befindet sich im Foyer des Max Delbrück Center (MDC) in der Robert-Rössle-Straße 10. Dort gibt es von 15 bis 23 Uhr auch Karten für Veranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl. Wissenschaftler laden Kinder und Jugendliche zum Beispiel in das „Gläserne Labor“ auf dem Campus zu Mitmachkursen ein. Erwachsene sind indes zu Führungen durch Biotec-Unternehmen willkommen. Im Helios Klinikum in der Schwanebecker Chaussee 50 finden Vorträge zu zahlreichen medizinischen Themen statt, in denen Ärzte leicht verständlich über Diagnostik und Therapien informieren. BW

Weitere Informationen zum umfangreichen Programm in Buch gibt es auf www.langenachtderwissenschaften.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.