An der Feuerwache wird Geburtstag gefeiert: Karower Kameraden demonstrieren ihr Können

Wann? 08.07.2016 17:00 Uhr bis 10.07.2016 15:00 Uhr

Wo? Feuerwache Alt-Karow, Alt-Karow 10, 13125 Berlin DE
Beim Feuerwehrstraßenfest wird demonstriert, wie es zu einer Fettexplosion kommen kann. (Foto: FF Karow/Tim Peschke)
Berlin: Feuerwache Alt-Karow |

Karow. Unter dem Motto „Notruf 112. 112 Jahre FF-Karow“ laden die Feuerwehrleute und der Feuerwehrförderverein zu einem großen Fest in Karow ein. Gefeiert wird vom 8. bis 10. Juli in der Feuerwache, auf den umliegenden Flächen sowie am historischen Spitzenhaus in der Straße Alt-Karow.

Die Besucher werden beim Fest die Möglichkeit haben, sich über Technik, die Geschichte der Karower Feuerwehr sowie über Brandschutzprävention zu informieren, aber auch viele Dinge selbst auszuprobieren.

Traditionell wird es ein Höhenfeuerwerk (am Sonnabend gegen 22.30 Uhr), einen Kinderrummel und ein Eisbeinessen geben. Für dieses Jahr sind außerdem ein Alarm-Theater, eine Feuershow sowie die Demonstration einer Fettexplosion geplant.

Natürlich gibt es an allen drei Tagen auch Vorführungen der Jugendfeuerwehr sowie der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr. Außerdem haben die Besucher die Möglichkeit, an einer Rundfahrt mit der Feuerwehr teilzunehmen. Wer sich für Feuerwehrgeschichte interessiert, kann sich eine Ausstellung mit DDR-Fahrzeugen ansehen. Ein Höhepunkt ist sicher auch der Auftritt des Feuerwehrmagiers Fuegi Ignetio.

Eröffnet wird das Fest am 8. Juli um 17 Uhr. Danach geht es mit Bühnenprogramm, Diskothek und Feuershow bis 23 Uhr weiter. Am 9. Juli findet das Fest von 10 bis 23.30 Uhr sowie am 10. Juli von 10 bis 15 Uhr statt.

Die Freiwillige Feuerwehr Karow wurde 1904 gegründet. Damals hatte das Dorf gerade mal 550 Einwohner. Man begann seinerzeit mit 27 Feuerwehrleuten und wenig Technik. In dieser Zeit entstand auch das alte, vor einigen Jahren restaurierte Spritzenhaus, das schon bald einen Anbau bekam. Als Anfang der 60er-Jahre die Karower Bevölkerung um ein Vielfaches angewachsen war, errichteten Bürger im Rahmen des Nationalen Aufbauwerks einen Neubau, der 1961 bezogen wurde. Auf diesem Standort, der sich nur wenige Meter weit entfernt vom alten Spritzenhaus befindet, entstand Anfang des Jahrtausends schließlich die neue Karower Feuerwache.

In dieser treffen sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr donnerstagabends zu ihren Übungsdiensten. Zurzeit sind es circa 30 aktive Kameraden. Außerdem gibt es eine Jugendfeuerwehr mit etwa 35 Mitgliedern. BW

Weitere Informationen im Internet unter www.ff-karow.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.