Bucher Gemeinde weiht zwei neue Bronzeglocken für die Schlosskirche

Die beiden neuen Glocken an der Bucher Schlosskirche klingen in As und Ces. (Foto: Ev. Gemeinde Buch/ Wolfgang Mochmann)
Berlin: Schlosskirche Buch |

Buch. Die barocke Schlosskirche in Buch hat zwei neue Bronze-Glocken. Diese wurden kürzlich zur Feier des 280. Kirchweihjubiläums öffentlich präsentiert.

Der Superintendent des Kirchenkreises Berlin-Nordost, Martin Kirchner, übernahm die Glockenweihe. Die beiden neuen Glocken im neben der Kirche befindlichen Glockenstuhl werden nun häufiger in Buch zu hören sein. Die größere von beiden tönt ein As, die andere ein Ces. Zusammen mit der kleinsten, noch vorhandenen alten Glocke Es ergibt das einen Moll-Dreiklang.

Die Schlosskirche musste sich schon im Ersten Weltkrieg von zwei Bronzeglocken trennen. Diese sind dann durch Stahlgussglocken ersetzt worden. Nach einem Bombenangriff im Zweiten Weltkrieg brannte die Kirche völlig aus und verlor dadurch auch ihren Turm. Das Geläut befindet sich seitdem neben der Kirche.

Ende Mai waren die beiden neuen Glocken in der Kunst- und Glockengießerei Lauchhammer gegossen worden. Sie sollen, wenn der Turm auf der Schlosskirche wieder aufgebaut ist, natürlich dort ihren Platz finden. Allerdings noch sind die neuen Glocken nicht restlos bezahlt. Die Gemeinde freut sich deshalb weiter über Spenden.

Für den Turmaufbnau liegt bereits seit Januar 2014 die Baugenehmigung vor. Der Förderverein konnte zusammen mit der Evangelischen Gemeinde schon fast 350 000 Euro für den Wiederaufbau ohne öffentliche Förderung zusammentragen. Dem Projekt fehlen allerdings noch 2,1 Millionen Euro. Dennoch sollen die Bauarbeiten schon bald beginnen. BW

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.