Helios Klinikum zeigt Bilder aus Sand von Frank Walter

Frank Walter vor einem seiner Bilder. Eine Auswahl seiner Kunstwerke zeigt er jetzt im Helios Klinikum. (Foto: privat)
Berlin: Helios Klinikum |

Buch. Das Helios Klinikum zeigt eine neue Ausstellung. Bis Anfang April sind im Eingangsbereich des Krankenhauses an der Schwanebecker Chaussee 50 Arbeiten von Frank Walter zu sehen.

Er nennt seine Ausstellung "Sandwelten", denn das Material, mit dem der 43-jährige Künstler arbeitet, ist Sand. In einer speziellen Technik vermischt er ihn mit einem Bindemittel. Das Ganze trägt er auf die Leinwand auf und modelliert es. "Nach zwei- bis viertägiger Trockenzeit bemale ich meine Bilder mit Acrylfarbe", erklärt der Künstler. "Meist gibt es pro Bild zwei bis drei Anstriche, damit die Farben gut decken und das Bild kräftig strahlt."

Frank Walter ist gelernter Offsetdrucker. Seit zehn Jahren arbeitet er in unterschiedlichen Techniken und Naturmaterialien, insbesondere mit Sand, aber auch Ton, Holz und Muscheln. Seine Bilder modelliert er so, dass bestimmte Strukturen entstehen. So wirken sie je nach Lichteinfall immer wieder anders. Anregungen findet er häufig in Geschichtsbüchern. Besonders faszinieren ihn Schriftzeichen und fossile Abdrücke.

Die Ausstellung im Foyer des Klinikums ist jeden Tag rund um die Uhr zu besichtigen. Informationen zum Künstler auf www.sandwelten.com.
Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.