Bernd Krüger von der Freiwilligen Feuerwehr Buch geht in den Ruhestand

Buch. Brandinspektor Bernd Krüger, Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Buch, wurde Anfang August feierlich aus dem aktiven Feuerwehrdienst verabschiedet.

Für seine Verdienste in Berlin wurde er vom Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Berlin, Sascha Guzy, mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet. Der stellvertretende Landesjugendfeuerwehrwart Nico Hillebrand überreichte Krüger die Floriansmedaille der Berliner Jugendfeuerwehr.

Bernd Krüger kann auf 44 Jahre Arbeit in der Einsatzabteilung zurückblicken. 1992 wurde Krüger zum stellvertretenden Wehrleiter in Buch und 2004 zum Wehrleiter gewählt. Sein Rat ist gefragt, und sein Engagement übersteigt nach Auffassung seiner Kameraden das normale Maß bei Weitem.

Die Freiwillige Feuerwehr Buch bereitete ihm eine Verabschiedung der besonderen Art. Gemeinsam besuchten sie die benachbarten Wehren Buchholz und Niederschönhausen. Krüger durfte dabei ein Feuerwehrfahrzeug vom Typ Tatra und anschließend eine Drehleiter W 50 selber steuern. Die Tour endete bei der Freiwilligen Feuerwehr Blankenburg, wo seine Karriere als "junger Brandschutzhelfer" und Feuerwehrmann begann. Ihm zu Ehren lief die alte Sirene der Feuerwache noch einmal. Ein bewegendes Gefühl für Krüger und seine Kameraden. Bernd Krüger feierte am 13. August seinen 60. Geburtstag. Er wechselt nun in die Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Buch.


Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.