Erster Frühjahrsputz im Bucher Schlosspark

Berlin: Buch | Das war ein gelungener Start für die diesjährigen Pflegeeinsätze im Bucher Schlosspark. Der Bucher Bürgerverein veranstaltete am 12. April seinen ersten, diesjährigen freiwilligen Pflegeeinsatz. Trotz leichtem Regen kamen rund 30 Bucherinnen und Bucher, um ihren Schlosspark Buch zu pflegen. Nach fast zwei Stunden gemeinsamer Arbeit war das Ergebnis beeindruckend – Wege geharkt, Beete vom Unkraut und vom Winterlaub befreit, Rosen geschnitten.
In den letzten Jahren haben die Mitglieder des Vereins zusammen mit Mitgliedern der Volkssolidarität, Schülern verschiedener Bucher Schulen und Bewohner des AWO „Refugium“ Buch viele, freiwillige Stunden geleistet, um den Bucher Schlosspark in Schuss zu halten. Der Berliner Senator für Stadtentwicklung, Andreas Geisel, hat Vertreter des Bürgervereins noch im April eingeladen, um mit ihm über den Widerspruch des Bürgervereins gegen die Pläne des Senats, den Bucher Schlosspark als Naturschutzgebiet auszuweisen, zu diskutieren. Vielleicht gibt es bei diesem Gespräch auch Informationen über geplante Arbeiten im Schlosspark sowie über das Parkpflegewerk, das zurzeit neu geschrieben wird.
Der Bürgerverein recherchiert zurzeit, wann genau der 450. Geburtstag des Bucher Schlossparks sein wird. So alt ist dieses historische Gartendenkmal, das einfach zu Buch gehört. Da es bis dahin noch viel Arbeit gibt, lädt der Bucher Bürgerverein die Einwohnerinnen und Einwohner von Buch herzlich ein zum nächsten, freiwilligen Arbeitseinsatz am Dienstag, dem 10. Mai 2016. Treffpunkt ist wie immer am Parkeingang Alt-Buch/Rosenbeet.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.