Flüchtlinge im Altersheim: In Buch wird Platz für weitere 250 Menschen geschaffen

Buch. Der Senat beabsichtigt, das leer stehende frühere Seniorenwohnheim in Alt-Buch 48 als Unterkunft für Flüchtlinge zu nutzen.

Bis zu 250 Menschen könnten in dem Gebäude untergebracht werden, informiert das Bezirksamt. Ursprünglich sollte das Gebäude abgerissen werden und einem Neubau weichen. Der bisherige Betreiber des Seniorenwohnheims, die Paritätische Seniorenwohnen gGmbH, reagiert mit der Planänderung auf die akute Notwendigkeit, weitere Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge zu schaffen.

Die Gespräche mit dem Landesamt für Gesundheit und Soziales, das für die Unterbringung von Flüchtlingen zuständig ist, seien allerdings noch nicht abgeschlossen, sagt Bürgermeister Matthias Köhne (SPD). Er begrüßt die Entscheidung des Trägers und hofft auf eine zeitnahe Entscheidung des Senats. Als Betreiber der Unterkunft ist die Paritätische Flüchtlingshilfe gGmbH, eine Tochtergesellschaft des Paritätischen Seniorenwohnens, vorgesehen. Nach jetzigem Stand könnten die ersten Flüchtlinge noch in diesem Jahr einziehen.

„Täglich kommen 400 bis 500 Menschen, die sich auf der Flucht befinden, nach Berlin. Ihre Unterbringung und menschenwürdige Versorgung ist eine enorme Herausforderung für uns alle“, so Köhne. „Ich gehe deshalb davon aus, dass das Land Berlin auch in Buch und in den anderen Ortsteilen Pankows weitere Unterkünfte einrichten wird. Das Bezirksamt wird die Bürger weiterhin über aktuelle Entwicklungen informieren.“

Der Bezirk Pankow erwarte aber vom zuständigen Senator für Gesundheit und Soziales, dass er, besser koordiniert als bisher, alle Anstrengungen unternimmt, weitere angemessene Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge zu schaffen, so Köhne weiter. Die Nutzung von Sporthallen müsse schnellstmöglich beendet werden kann. BW

Für Fragen zur geplanten Unterkunft in Buch stehen die Flüchtlingskoordinatorin des Bezirksamtes, Birgit Gust, über den E-Mail-Kontakt birgit.gust@ba-pankow.berlin.de sowie unter  902 95 24 31 zur Verfügung. Die Paritätische Flüchtlingshilfe gGmbH ist unter  98 31 55 54 zu erreichen. Wer den geflüchteten Menschen helfen möchte, kann sich unter www.pankow-hilft.de informieren.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.