Stephanus-Stiftung vorerst Betreiber der Modularen Flüchtlingsunterkunft

Buch. Die erste Modulare Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) im Bezirk ist fertiggestellt. Die Einrichtung in der Wolfgang-Heinz-Straße 45a-g kann im Laufe des Monats Juli nach und nach bezogen werden.

Entstanden ist die MUF im Auftrage des Senats unweit der Marianne-Buggenhagen-Schule. Die Gemeinschaftsunterkunft bietet Platz für bis zu 450 Menschen. Vorgesehen ist, dass das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten perspektivisch für diese Einrichtung zuständig ist. Zunächst wird aber die Stephanus-Stiftung befristet die Verantwortung für den Betrieb übernehmen. „Unser Betreuungs- und Begleitkonzept für geflüchtete Menschen ist auf das proaktive Fördern ausgerichtet“, sagt Julia Morais. Sie ist die Leiterin des Geschäftsbereichs Migration und Integration der Stephanus-Stiftung. „Das bedeutet: Wir unterstützen die Bewohner in ihrer Selbständigkeit mit hoher Eigenverantwortung.“

So werden die Flüchtlinge unter anderem über Bildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten in der Einrichtung und Umgebung informiert. Für die soziale Integration und Nachbarschaftspflege wird es Unterstützungsangebote von Freiwilligen geben. Damit die Flüchtlinge rasch integriert werden, arbeite man eng mit Behörden, Ausbildungsstätten, Arbeitgebern und anderen Trägern im Bezirk zusammen, betont Julia Morais.

Schnell gebaut

Die MUF an der Wolfgang-Heinz-Straße besteht aus zwei Wohnhäusern mit jeweils fünf Etagen. Außerdem gibt es ein Funktionsgebäude unter anderem mit Gemeinschaftsraum und Arztpraxis. Insgesamt zehn MUF entstehen in ganz Berlin. Der Vorteil ist, dass die Module schnell und in hoher Qualität gebaut werden können, da vor allem Fertigelementen eingesetzt werden. Die MUF sind aber so aufgebaut, dass sie nach der Nutzung durch Flüchtlinge zukünftig auch der Allgemeinheit als Wohnhäuser zur Verfügung gestellt werden können.

Derzeit seien in Pankow etwa 3300 Flüchtlinge untergebracht, informiert Bürgermeister Sören Benn (Die Linke). Eine weitere MUF in Pankow baut der Senat zurzeit am Lindenberger Weg in Buch. Weitere Infos gibt es auf http://asurl.de/136d zu erfahren. BW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.