Für den Kirchenturm sind noch weitere Spenden willkommen

Die Schlosskirche in Alt-Buch soll schon bald ihren Turm wiederbekommen. (Foto: BW)

Buch. Für den Wiederaufbau des Turmes auf der barocken Schlosskirche in Buch ist jetzt der Bauantrag eingereicht worden. Der Vorsitzende des Fördervereins zum denkmalgetreuen Wiederaufbau, Kurt Besch, übergab ihn persönlich im Bauamt. In den Monaten zuvor arbeitete der Förderverein mit seinen Architekten intensiv an der Bauvorbereitung.

Die Bucher Schlosskirche ist einer der schönsten barocken Sakralbauten in der Region. Sie entstand in den Jahren zwischen 1731 bis 1736 unter dem Patronat des Bucher Adelsherren Adam Otto von Viereck. Besonders beeindruckte nach ihrer Fertigstellung ihr herrlicher Turm. Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Kirche 1943 bei einem Luftangriff durch eine Bombe schwer getroffen. Die Turmkonstruktion geriet in Brand und stürzte in das Kirchengebäude. Nach dem Krieg wurde zwar unter schwierigen Bedingungen mit dem Wiederaufbau der Schlosskirche begonnen, allerdings fehlt bis heute der Kirchturm. Für dessen Wiederaufbau setzt sich seit über fünf Jahren der eigens gegründete Förderverein ein. Dieser hat inzwischen rund 150 Mitglieder. In die Vorbereitung des Wiederaufbaus des Turmes ist inzwischen sehr viel Arbeit gesteckt worden. Unter anderem mussten Baugrunduntersuchungen und Angrabungen des Fundaments vorgenommen werden. Des Weiteren waren bauphysikalische und bauchemische Untersuchungen vorzunehmen. Schließlich musste ein Baumodell angefertigt werden. All diese Maßnahmen wurden vom Planungsbüro Deschan/Hannusch, der Beuth-Hochschule für Technik Berlin, dem Architektenbüro Redlich sowie dem Büro für Tragwerksplanung Babilon durchgeführt.

Die dafür notwendigen finanziellen Mittel konnten vom Förderverein aufgebracht werden, der bisher rund 110 000 Euro sammelte. Die Spenden kamen bei Benefizaktionen zusammen. Zur Finanzierung anstehender Planungs- und Bauleistungen sind dem Förderverein natürlich stets weitere Spenden willkommen. Die Gesamtkosten für den Wiederaufbau des Turmes werden auf 2,48 Millionen Euro geschätzt. Um das Vorhaben stemmen zu können, wird es in naher Zukunft auch öffentliche und institutionelle Förderung geben.

Das Spendenkonto des Fördervereins Kirchturm Buch e.V. bei der Berliner Volksbank hat die Nummer 210 177 1000, Bankleitzahl 100 900 00. Weitere Informationen unter 949 71 63 und auf www.schlosskirche-berlin-buch.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.