Mediziner freuen sich über bessere Therapiebedingungen

Zur Eröffnung konnten Dr. Rüdiger Stier (rechts) und seine Kollegen Stadträtin Lioba Zürn-Kasztantowicz (3.v.r.) begrüßen. (Foto: Helios Klinikum/Oberländer)

Buch. Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Physiotherapie im Helios Klinikum Buch ist restauriert worden. Nach anderthalb Jahren Bauzeit an dem über 100 Jahre alten Gebäude 211 leuchtet die Kliniker- und Natursteinfassade nun wieder in frischem Ziegelrot.

Die Patientenzimmer, Therapie- und Behandlungsräume wurden komplett modernisiert und neu ausgestattet. In die denkmalgerechte Sanierung und die moderne Ausstattung der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie auf dem Campus an der Schwanebecker Chaussee investierte Helios 5,2 Millionen Euro an Eigenmitteln. Der Ausbau ermöglicht der Klinik jetzt auch, ihr Leistungsspektrum zu erweitern. Die Spezialklinik bietet Kindern und Jugendlichen mit psychischen, psychosomatischen und psychosozialen Problemen ein modernes Behandlungs- und Betreuungskonzept. Dort arbeiten Ärzte, Psychologen, Ergo-, Kunst- und Musiktherapeuten eng zusammen. Der Chefarzt der Klinik, Dr. Rüdiger Stier, sagte anlässlich der Wiedereröffnung des Klinikgebäudes: "Durch die Umbaumaßnahmen sind entsprechend dem neuen Berliner Krankenhausplan zehn zusätzliche Plätze für unsere Patienten entstanden. Wir konnten damit das Therapie und Betreuungsangebot erweitern." Die Klinik verfügt jetzt über 30 stationäre Plätze in der Therapiestation für Jugendliche ab dem 13. Lebensjahr. Des Weiteren gibt es eine Kindertherapiestation sowie eine Kriseninterventionsstation für junge Menschen aller Altersgruppen.

In der zum Krankenhaus gehörenden Tagesklinik werden darüber hinaus 20 Patienten betreut. Des Weiteren gehört eine Institutsambulanz zur Klinik. In dieser finden die Erstkontakt sowie die vor- und nachstationäre Behandlung statt.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.