Mit zwei Teams nimmt der SV Buch am Spielbetrieb teil

Dr. Olaf Jung auf der Tennisanlage:Der Abteilungsleiter ist froh, dass wieder im Feiern gespielt werden kann. (Foto: BW)

Buch. Auf den Tennisplätzen am S-Bahnhof Buch wird wieder Tennis gespielt. Die Tennisabteilung des SV Berlin-Buch startete vor wenigen Tagen in ihre Freiluftsaison.

"Den langen Winter über trainierten und spielten wir in einer Halle im Sportforum Bernau", sagt Dr. Olaf Jung, der Vorsitzende der Tennisabteilung. "Wir freuen uns nun, dass wir endlich wieder auf unseren Plätzen im Freien spielen können." Zwei Tennisplätze am S-Bahnhof Buch gibt es schon seit vielen Jahren. Ursprünglich wurden sie für Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaften angelegt. Nachdem sich 1990 der SV Berlin-Buch und in ihm eine Tennisabteilung gegründet hatte, nutzt diese die Anlage. Der Verein erweiterte sie um einen dritten Platz. Die gesamte Anlage ist um die Jahrtausendwende saniert worden und seitdem offiziell wettkampftauglich. Allerdings müssen die Plätze vor jedem Saisonbeginn von einer Fachfirma wieder auf Vordermann gebracht werden. "Auch wenn der Winter in diesem Jahr länger dauerte, unsere Plätze sind jetzt wieder gut in Schuss", freut sich Abteilungsleiter Jung. Zur Tennisabteilung gehören heute 35 Spieler. Mit zwei Mannschaften nimmt sie am Berliner Wettkampfbetrieb teil. Die Männermannschaft spielt in der Bezirkslasse I, die Ü 40-Herrenmannschaft in der Bezirksliga I.

"Bis vor zwei Jahren hatten wir auch noch eine Damenmannschaft im Spielbetrieb", sagt Olaf Jung. "Die mussten wir leider abmelden. Aus Krankheitsgründen ist die Personaldecke leider so dünn, dass wir keine regelmäßige Punktspielteilnahme garantieren könnten." Finden sich allerdings genug Frauen, könnte durchaus wieder eine Damenmannschaft am Punktspielbetrieb teilnehmen. Reguläres Training der Mannschaften ist an drei Abenden in der Woche, und zwar dienstags, mittwochs und donnerstags jeweils ab 16 Uhr. An den Wochenenden finden Punktspiele statt. Zu allen anderen Zeiten können Tennissportler nach Absprache frei auf den Plätzen trainieren.

"Für die meisten Mitglieder ist Tennis reiner Freizeit- und Ausgleichssport", erklärt Jung. "Wir sehen das Tennisspielen als Breitensport an." Deshalb sind der Abteilung auch stets Anfänger und Fortgeschrittene willkommen, die Lust auf und Spaß am Tennis haben.

Weitere Infos gibt es bei Olaf Jung unter 0173 919 55 77 sowie bei Trainer Georg Gassmann: 0176 60 85 29 57.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.