Auf dem Gut Hobrechtsfelde wird gefeiert

Am kommenden Wochenende wird rund um den Hobrechtsfelder Speicher wieder gefeiert. (Foto: Veranstalter)

Buch. Auf dem Gut Hobrechtsfelde steigt am 20. September das Speicherfest. Gefeiert wird von 15 bis 22 Uhr im und rund um den alten Speicher auf dem Gut Hobrechtsfelde an der Grenze zu Buch.

Organisiert wird das Fest vom Förderverein Naturpark Barnim, dem Gut Hobrechtsfelde und der Gemeinde Panketal. Der riesige Speicher wird erneut im Mittelpunkt des Festes stehen. Wer ihn erklimmt, kann sich zum einen von der Ästhetik der Industriebaukunst des zu Ende gehenden 19. Jahrhunderts faszinieren lassen. Zum anderen haben die Besucher eine faszinierende Aussicht.

Um den Speicher herum wird es zum Naturparkfest zahlreiche Angebote geben. Die Besucher können auf Pferden reiten, Tiere streicheln, landwirtschaftliche Produkte und Kunsthandwerk aus der Region erstehen. Des Weiteren stehen Artistik, Zauberei und Stelzentheater auf dem Programm. Das Wassermobil der Berliner Wasserbetriebe ist vor Ort, Kinder können sich auf Karussells vergnügen, und man kann sich im Bogenschießen versuchen. In der Festscheune gibt es außerdem Livemusik.

Ein Höhepunkt sind die Vorführungen der Youngstars der Ostseequadrille. Ab 16 Uhr werden sie stündlich ihre Dressur- und Reitkunst vorführen. Des Weiteren ist eine Autogrammstunde mit dem bekannten Störtebecker-Darsteller Bastian Semm geplant. Für virtuose und spektakuläre artistische Darbietungen sorgen die Ensembles "Lufttanz" und "Raduga". Das traditionelle Abend-Konzert in der Festscheune wird von der Band "Skyline" bestritten. Die Band spielt Hits aus 40 Jahren Rock- und Popgeschichte.

Weitere Informationen auf www.gut-hobrechtsfelde.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.