Die neue Kita an der Karower Chaussee ist weiter im Aufbau

Pressesprecherin Barbara Schwarz und Erzieherin Arlette Pappelbaum vor der Kita. Vor allem ältere Kinder können noch aufgenommen werden. (Foto: Bernd Wähner)

Buch. Die Einrichtung in der Karower Chaussee 169b ist eine der neuesten Kitas im Bezirk. Schritt für Schritt soll sie sich weiterentwickeln.

Eröffnet wurde sie vor einem Jahr. Träger war bislang der Kulturverein Prenzlauer Berg. Dieser hat sich den VIA-Verbund mit ins Boot geholt, sodass sich der Kita-Träger inzwischen Kubibe.Berlin gGmbH nennt. „In der Kita finden bis zu 70 Kinder Platz“, sagt Pressesprecherin Barbara Schwarz. „Betreut werden sie von einem sich noch weiter im Aufbau befindlichen jungen Team von Erzieherinnen und Erziehern. Das hat den Vorteil, dass sich hier jeder mit seinen Ideen und Vorstellungen einbringen kann.“ Derzeit werden etwa 50 Kinder von sechs Mitarbeitern betreut. Vor allem ältere Kinder können noch aufgenommen werden.

Weiterhin hat sich der Kita-Träger Kubibe.Berlin eine rege Familienarbeit auf die Fahne geschrieben. Deshalb wurde im Haus auch ein Familienzentrum eingerichtet. Unter anderem gibt es dort Informationsabende für Eltern, ein gemeinsames Familienfrühstück sowie regelmäßige Kreativangebote für Familien, zu denen Barbara Schwarz jeden Donnerstagnachmittag einlädt.

Dass sich die Kita noch weiter im Aufbau befindet, sieht man auch am etwa 3200 Quadratmeter großen Garten. Dieser soll in diesem Jahr noch gestaltet werden. „Weiterhin ist geplant, im Keller noch einen Bewegungsraum einzurichten“, so Schwarz. BW

Weitere Informationen gibt es auf www.kubibe.berlin sowie bei Barbara Schwarz unter  34 62 35 39.
0
2 Kommentare
6
Steven Jelonek aus Niederschönhausen | 24.01.2017 | 02:31  
Hendrik Stein aus Weißensee | 24.01.2017 | 07:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.