Kinder erkunden mit dem Rucksack den Bucher Forst

Buch. Den Bucher Forst können Kinder neuerdings auch mit der "Rucksackwaldschule" erkunden. Seit vielen Jahren ist die Waldschule im Bucher Forst ein beliebter Anlaufpunkt für Kita-Gruppen und Grundschulklassen, die mehr über das Leben von Flora und Fauna im Wald erfahren möchten.

Die beiden Mitarbeiter Katja Becker und Harald Fuchs begrüßen jedes Jahr Tausende Kinder mit ihren Erziehern oder Lehren im Waldschulgebäude an der Wiltbergstraße 55. Von hier aus machen sich die beiden Waldschulpädagogen mit den Kindern auf den Weg zu Walderlebnistagen im Bucher Forst.

Das Angebot ist derart nachgefragt, dass die Termine für die Gruppen bereits lange im Voraus ausgebucht sind. Weil die Nachfrage so groß ist, entschied sich die gemeinnützige INU GmbH, die Träger der Bildungseinrichtung ist, ein zusätzliches Angebot zu machen: die Rucksackwaldschule.

Ansprechpartnerin in Buch ist Svenja Ditter. Sie hat einen Rucksack, in dem sich alles befindet, was man zum erlebnisreichen Erkunden des Waldes benötigt: Lupen, Pflanzenbestimmungsbücher, Tierporträts, Seile und Tücher. Im Bucher Forst bereitet sie für die Kindergruppen dann einen Walderlebnistag vor, der sich an der jeweiligen Jahreszeit orientiert. So können die Kinder zum Beispiel im Herbst erleben, wie sich die Tiere des Waldes, aber auch die Pflanzen auf den Winter vorbereiten.

Zu erreichen ist Svenia Ditter von der "Rucksackwaldschule Eichhörnchen" unter 0175/962 07 60.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.